Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Zahnschmerzen

Zahnschmerzen können, zumindest vorübergehend mit Hausmitteln bekämpft werden. Somit kann die Zeit, bis zum nächsten Zahnarzt Termin gut überbrückt werden.

Schwedenkräuter bei Zahnschmerzen

Alkohol kann als Hausmittel gegen Zahnschmerzen verwendet werden. So kann beispielsweise mit Raki der Mund ausgespült werden. Auch Branntwein lässt sich als Hausmittel bei Zahnschmerzen einsetzen. Man erhitzt ihn in einem Topf, fügt Pfeffer und etwas Öl hinzu und lässt es auf kleiner Flamme ungefähr fünf Minuten stehen. Anschließend taucht man ein Tuch hinein und legt sich dieses auf die Wange. Aber auch Schwedenkräuter nach Maria Theben helfen oftmals bei Zahnschmerzen. Diese sollte man immer zuhause haben, da verschiedene Kräuter, die in der Apotheke erhältlich sind, mit Schnaps angesetzt werden müssen. Bei Zahnschmerzen kann man entweder mit Schwedenkräuter spülen oder aber man tränkt einen Wattebausch oder ein Taschentuch mit Schwedenkräutern und legt dieses auf den schmerzenden Zahn.

Nelke und Rosmarin gegen Zahnschmerzen

NelkenGewürznelken sind ein sehr gutes Hausmittel bei Zahnschmerzen. Eine Gewürznelke kann mich sich direkt auf den schmerzenden Zahn legen. Wenn es nicht zu sehr schmerzt ,hilft es ein wenig darauf zu kauen. Auch Nelkenöl hilft sehr gut bei Zahnschmerzen. Dies kann man auf ein Wattestäbchen träufeln und vorsichtig auf den schmerzenden Zahn tupfen. In Gewürznelken ist Eugenol enthalten. Dieses ätherische Öl wirkt antibakteriell, antiviral und antimykotisch. Das Eugenol kann förmlich örtlich betäuben, so dass der Schmerz vorübergehend nicht zu spüren ist. Rosmarin enthält ebenfalls ätherische Öle, die desinfizierend und keimtötend wirken. Als Hausmittel gegen Zahnschmerzen werden die getrockneten Rosmarinblätter gekaut.

Weitere Mittel bei schmerzenden Zähnen

Ein wunderliches Mittel ist Kreide. Klein gerieben zieht man die Kreide in die Nase, an der Seite wo sich der Zahnschmerz befindet. Der Schmerz lässt nach oder wird zumindest stark gelindert. Die entzündungshemmenden Stoffe im grünen Tee eignen sich bei Zahnschmerzen besonders gut. Mit dem Tee führt man Mundspülungen durch und zieht ihn dabei immer wieder an den schmerzenden Zähnen vorbei. Da Salbei ebenso antibakteriell und beruhigend wirkt, kann auch er für Spülungen verwendet werden. Das kauen von frischen Salbeiblättern hilft ebenfalls. Mit Teebaumöl kann man den schmerzenden Zahn bestreichen. Teebaumöl mit Wasser verdünnt eignet sich zum spülen.