Hausmittel bei Durchfall

Durchfall

Durchfall muss nicht sofort mit Medikamenten bekämpft werden. Oftmals hilft es, die Ernährung etwas umzustellen, um so dem Durchfall entgegenzuwirken.

Obst und Salzstangen als Hausrezept bei Durchfall

Es gibt einige Obstsorten, die bei Durchfall helfen. Auch für Kinder ist Obst eine gute Möglichkeit bei Durchfallerkrankungen, da man ihnen oft Mittel Haferschleim schmackhaft machen muss. Das süße Obst wird gerne angenommen. Die meisten Kinder mögen Äpfel, die bei Durchfall gegeben werden können. Apfelmus kann als Hausmittel bei Durchfall für Kinder bezeichnet werden. Auch ein frisch geriebener Apfel wird gerne von Kindern angenommen. Salzstangen sind ebenfalls beliebt bei den Kleinen. Als Durchfall-Hausmittel serviert man dem Kind Salzstangen und ein Glas Cola, aus der zuvor die Kohlensäure heraus geschüttelt wurde. Brombeeren schmecken süß und wirken ebenso dem Durchfall entgegen. Frisch können sie pur gegessen werden. Man kann aus diesen Beeren auch einen Tee herstellen, der jedoch, wegen seinem leicht bitteren Geschmack, von Kindern eher verschmäht wird. Erwachsene können für sich selbst den Brombeertee als Hausmittel bei Durchfallerkrankungen vormerken. Bananen stopfen, so dass sie gut als Hausmittel gegen Durchfall verwendet werden können. Für kleinere Kinder kann die Banane mit einer Gabel zu Mus gedrückt werden.

Karotten als Durchfall-Hausmittel

Möhren haben eine stopfende Wirkung. Je nach Geschmack kann man die frische Karotten knabbern. Auch gerieben schmeckt sie sehr gut. Als Hausrezept bei Durchfall eignet sich eine Möhrensuppe. Möhren in Wasser kochen und etwas salzen. Bei Durchfall sollte kein Fett hinzu gegeben werden. Wer mag kann auch Möhrensaft trinken.

Mahlzeiten bei Durchfall

Mit dem Essen sollte man bei einer Durchfallerkrankung vorsichtig sein. Deshalb ist eine Art Schonkost zu raten. Reisschleim gilt als Hausmittel bei Durchfallerkrankungen. Dazu wird Reis in Wasser (nicht in Milch!) gekocht. Für einen besseren Geschmack ich höchstens etwas Traubenzucker hinzu zu geben. Das Wasser im Darm wird durch den Reis gebunden. Das gleiche kann mit Hafer gemacht werden. Haferflocken werden mit Wasser aufgekocht und als Haferschleim gegessen. Die Stärke in der Kartoffel bindet die Flüssigkeit, so dass ein Kartoffelbrei als Hausmittel gegen Durchfall verwendet werden kann. Auch hierzu wird keine Milch verwendet, sondern Wasser zum Stampfen der gekochten Kartoffel.