Hausmittel bei Fieber

Hausmittel bei Fieber

Besonders bei Fieber muss nicht immer zu Medikamenten gegriffen werden. Denn Fieber ist eigentlich gut für den Körper und sollte nicht sofort bekämpft werden. Steigt das Fieber allerdings über 39, 5 Grad, eigenen sich Hausmittel, um das Fieber zu senken.

Wadenwickel

Bei Fieber ist es gut zu schwitzen. Deshalb sollte man sich mit einer Decke warm einpacken. Wadenwickel gelten als Hausmittel gegen Fieber. Um das Fieber zu senken, wickelt man zwei Tücher, die zuvor mit kaltem Wasser getränkt wurden, um die Waden. Dies sollte mehrmals täglich gemacht werden, bis die Körpertemperatur gesunken ist. Da auch Essig fiebersenkend wirkt, ist es gut, wenn dem kalten Wasser, mit dem das Tuch getränkt wird, Essig zugeführt wird.

Getränke bei Fieber

Ein Hausmittel bei Fieber ist ein Getränk aus Milch, Pfeffer und Honig. Dazu wird Milch in einen Topf gegeben und mit etwas Pfeffer und einem Esslöffel Honig verrührt. Dies lässt man kurz aufkochen und füllt es in eine Tasse ab. Dieser Trunk wird möglichst heiß Lindenblütenteezu sich genommen und mehrmals am Tag wiederholt werden. Auch Saft der Himbeere wirken Fieber senkend. Grundsätzlich sollte bei Fieber viel getrunken werden. Tee eignet sich dazu sehr gut.

Ein milder Tee ist der aus Lindenblüten. Seine entzündungshemmende Wirkung tut gut bei fiebrigen Erkältungen. Holunder hat einen schweißtreibenden Effekt. Deshalb ist er als Hausmittel gegen Fieber zu nennen. Man kann ihn als Tee oder Saft zu sich nehmen und mit Honig süßen.

Thymiantee fördert ebenfalls das Schwitzen und wirkt antibakteriell. Auch aus Petersilie ist ein Tee aufzubrühen. Dafür wird frische Petersilie klein gehackt und etwa ein Teelöffel mit heißem Wasser übergossen. Nach ungefähr 5 Minuten wird dieser Tee durch ein Sieb geschüttet und der Sud möglichst heiß getrunken.

Kartoffelwickel

Ein anderes Hausmittel bei Fieber ist der Wickel aus Kartoffel. Die rohen Kartoffeln werden sehr fein gerieben und die Masse in ein Tuch gelegt. Dieses dreht man zu einer Rolle und legt sich den Kartoffelwickel auf die Stirn.